Al-Aksa Moschee in Saudi-Arabien

Wie die MoroccoWorldNews schreibt, behauptet der saudische Anwalt Oussama Yemani, die echte Al-Aqsa-Moschee befände sich in einem Gebiet namens al Ji’ranah in der Nähe von Mekka in Saudi-Arabien und nicht in Jerusalem.

Yemani sagt: „Jerusalem ist nicht der Ort der Al-Aqsa [Moschee], da es diesen Namen während der Mission des Gesandten Gottes, Muhammad, nicht trug. „Beachten Sie, dass die erste Qibla nichts mit der Al-Aqsa-Moschee zu tun hat, so wie es keinen Konsens über die erste Qibla gibt“, sagte der saudische Denker.

„Viele sagen, dass die erste Qibla die Kaaba ist, und erst nach der Migration (nach Medina) zum Felsen Jerusalems gebetet wurde“, sagte Yemani.

Die Aussagen lösten Empörung und Spott bei Muslimen auf der ganzen Welt aus.

Spannend ist, dass in der muslimischen Welt die Möglichkeit entsteht auch kritische Fragen zu stellen, ohne gleich umgebracht zu werden.

Auch Kashmir News macht darauf aufmerksam, dass in diesem Jahr auf saudischen Webseiten, zwei ungewöhnliche Artikel veröffentlicht wurden. Sie fordern auf, Schreibfehler im Koran zu ändern und die religiösen Texte im Licht der Moderne anzupassen.

weiterlesen →    https://www.obrist-impulse.net/al-aksa-moschee-in-saudi-arabien

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s